Mowital® für Keramik

Mowital® ist das Markenzeichen für eine breite Palette von verschiedenen Polyvinylbutyralen (PVB), die von der Kuraray Europe GmbH vertrieben werden. Mowital® verfügt über sehr gutes Haftvermögen und filmbildende Eigenschaften, hohe Bindekraft und ausgezeichnete optische Transparenz. Es ist in vielen organischen Lösungsmitteln löslich und kann mit einer Vielzahl von Reaktionspartnern kombiniert werden.


Ausgehend von diesen Merkmalen sind die Mowital®-Typen herausragende temporäre Bindemittel für die Herstellung von Hochleistungskeramiken für den Einsatz in Hochtemperaturbrennstoffzellen, Piezokeramiken, Aluminiumsubstraten oder auch Niedertemperatur-Einbrand-Keramiken (LTCC), und in passiven Bauteilen wie Kondensatoren, Induktoren oder Widerständen. Auf Grund des extrem niedrigen Ionengehaltes ist Mowital® besonders geeignet für diese Spezialanwendungen. Zusätzlich eignen sich die Mowital®-Typen als temporäre Bindemittel für die Produktion von leitfähigen Pasten, die mittels Siebdruckverfahren appliziert werden.

Während des Sinterprozesses verbrennt Mowital® bei Temperaturen zwischen 350 und 550 °C nahezu ohne Rückstände. Darüber hinaus weist Mowital®-basierte Keramik beim Sintern ein einheitliches Schwundverhalten auf.
      

PVB für Metallpasten

Mowital® kann als Bindemittel zur Herstellung von Dickfolienpasten eingesetzt werden. Grundsätzlich sind alle Mowital®-Typen geeignet. Üblicherweise empfehlen sich zur Gewinnung von Pasten für den Siebdruck Typen mittlerer bis hoher Viskosität. Bei Verwendung als Bindemittel verfügt Mowital® bereits über dispergierende Eigenschaften für leitfähige Metalle. Mowital® ergibt Pasten und Dickfolien, die sich zusammen mit Grünfolien in laminierten Keramiksubstraten wie Vielschicht-Keramikkondensatoren (MLCCs) einbrennen lassen. Bei beiden ergibt sich mit Mowital® als Bindemittel die beste Kompatibilität von Keramik-Grünfolien und Dickfolien während des Einbrennens. Vor und nach dem Brennen wird gute Formstabilität beobachtet.

Mowital® wird als temporäres Bindemittel für Endanwendungen wie elektronische Geräte, Flachbildschirme, Photovoltaik-Solarzellen und Feststoff-Brennstoffzellen (SOFCs) eingesetzt.

Mowital® – Mehrfache Funktionen bei Foliengießverfahren

Mowital® ist ein für die Herstellung von Hochleistungs-Einzelschicht- und Vielschicht-Keramik besonders geeignetes temporäres Bindemittel. Bei Mehrschichtverfahren zeigt das Polymer diverse wichtige Funktionen. Es ist mit den in Keramikschlämmen verwendeten organischen Substanzen kompatibel. Die sowohl polare als auch unpolare chemische Struktur von Mowital® ermöglicht die Herstellung flexibler Grünfolien mit hoher Zugfestigkeit und gutem Dehnungsverhalten, die von launching Werkstoffen wie PET-Folien oder Metallen ohne Beschädigungen abgehoben werden können. Während des Laminierens in Mehrschichtverfahren unterstützt Mowital® die Verschmelzung von Grünfolienschichten. Bei Brenntemperaturen zwischen 350 und 440 °C verbrennt Mowital® nahezu ohne Rückstände. Zusätzlich weist Mowital®-basierte Keramik ein einheitliches Schwundverhalten auf.


EIGENSCHAFTEN

  • sehr gute Dispersion von Keramikpartikeln
  • löslich in organischen Lösungsmitteln
  • hervorragende Filmbildung
  • schnelle Lösemittelabgabe
  • gute Grünfolien-Stabilisierung
  • verbrennt ohne Rückstände

ANWENDUNGEN

  • In lösungsmittelbasierten Prozessen hergestellte Keramik (Foliengießverfahren für MLCCs, Aluminium-Substrate)