English Deutsch LinkedIn

Aus ESHA wird QSHE (Abkürzung für Qualität, Sicherheit, Gesundheit, Umwelt)

Organisatorische und personelle Veränderungen OBS (Operational Business Support) haben Auswirkungen auf die ESHA.


Wir möchten Sie über organisatorische und personelle Veränderungen im Operational Business Support mit Wirkung zum 1. Februar 2020 informieren. Aus Gründen der Kosteneffizienz und um sich intensiver auf die Digitalisierung konzentrieren zu können, wurde beschlossen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten künftig anders zu verteilen. Kurz zusammengefasst:

Umbenennung von ESHA in QHSE

  • Umbenennung: Die aktuelle Abteilung "ESHA & Regulatory Affairs" wird in Zukunft zwei Bereiche des heutigen "Quality Management & Six Sigma" ("Qualitätsmanagement" und "5S") integrieren und wird zu "QHSE & Product Stewardship" unter der Leitung von Dr. Jörg Schappel.
  • Dr. Martin Baumgartner wird als "HSE & Regulatory Advisor" verantwortlich sein.
  • Digitalisierung" wird ein neuer Bereich unter der Leitung von Astrid Geue sein, der "Digitalisierung", "Six Sigma" und "KOpS" umfasst.
  • Der Verantwortungsbereich von Dr. Anja Laqua wird weiterhin "Product Stewardship" umfassen, wobei "REACH" hinzugefügt wird. Sie wird von Manuel Huthmacher und Frau Dr. Ramona Ronge unterstützt. 
  • Der Bereich "Inline-Analytik" wechselt vom bisherigen Bereich "Qualitätsmanagement & Six Sigma" in den Bereich "E&I" unter der Leitung von Elisabeth Wächter-Schäper.