English Deutsch
Wir garantieren Spitzenleistungen in der Adhäsion

Mowital® PVB-Klebstoff sorgt für die optimale Haftung

Polyvinyl butyral for adhesives

Optimierte elastische und rheologische Eigenschaften

Dank der ausgezeichnete Haftung von Mowital® auf Glas und Metallen werden zum Verkleben oder Laminieren dieser Materialien auf andere Substrate unterschiedliche Mowital® Typen eingesetzt. Mowital® kann als PVB-Klebstoff in Form von Dünnfilm, Festpulver, Lösung oder durch Schmelzen (Heißschmelzen) aufgetragen werden und sorgt für optimale Haftung.

Das Mittel der Wahl für Heißschmelzen

Die Klebstoffmischung wird zunächst mit Bindemittel (Mowital®), Plastifizierungsmittel sowie den entsprechenden Zusatzstoffen in beheizten Knetern oder Extrudern vorbereitet. Diese Verbundstoffe werden dann auf eines der Substrate mittels Heizwalzen, Düsen oder Spritzpistolen aufgetragen und durch Anwendung von Wärme und Druck endgültig miteinander verbunden. Bei der Verwendung von lösungsmittelhaltigen Klebstoffen können die Haftfestigkeit und die Reaktionszeit durch den Einsatz von Phosphorsäure (Metallkaschierung) gesteuert werden.

Ausgezeichneter Strukturklebstoff

Bei der Produktion von Klebstoffen auf Epoxidharzbasis wird Mowital® als Rheologiemodifizierer zur Verbesserung der elastischen und rheologischen Eigenschaften der Produkte eingesetzt. Mowital® kann in Kombination mit anderen duroplastischen Harzen (z. B. phenolischen Harzen, Epoxydharzen etc.) angewendet werden, um nach der Vernetzung für eine höhere Haftfestigkeit auf den Oberflächen zu sorgen sowie chemische und mechanische Beständigkeit zu gewährleisten.

EIGENSCHAFTEN

  • 1K- und 2K-Rezepturen
  • Anwendung in hochfesten Strukturklebstoffen
  • optimierte Substratadhäsion
  • transparent und farblos
  • ungiftig und geruchsarm
  • in Alkohol/organischen Lösungsmitteln löslich
  • kompatibel und aushärtbar z. B. mit Isocyanaten oder Epoxydharzen
  • Thermoplast, aber bis zu einem Duromer aushärtbar

Nutzen Sie Mowital® für

  • Heißschmelzen
  • Strukturklebstoffe